lisa ist 23 und eine junge frau wie millionen andere. und doch ist sie etwas ganz besonderes - noch im grundschulalter mussten ihr beide unterschenkel, sowie beidseitig teils finger, amputiert werden. bedingt „durch eine krankheit und eine extra portion pech“ wie sie auf ihrem blog schreibt. seitdem lebt sie ihr leben auf prothesen.
x verschiedene. für den sport, den alltag, zum schwimmen. einen großteil ihres kleiderschranks nehmen die prothesen ein.
für lisa war es nicht immer selbstverständlich mit ihrem schicksal so offen umzugehen. bis zum letzten sommer war es für sie undenkbar in kurzen shorts zum fitness zu gehen und alltäglich so mit einem puls von 200 in der bahn zu sitzen.
doch warum verstecken? warum angst haben? lisa hat sich durchgekämpft. jahrelange, harte arbeit. aber sie hat nicht aufgegeben und irgendwann hat es im kopf „klick“ gemacht. während unseres shootings hatten wir wunderbare gespräche, sie erzählte unter anderem: „es hat lange gedauert bis mein kopf erkannte, dass es für mich ein problem war an den see zu gehen und mich so zu zeigen wie ich bin. nicht für andere.“
der fokus geht immer nach vorne, nach oben. niemals zurück oder nach unten. so habe ich lisa kennengelernt und diese einstellung lebt und strahlt sie aus. 
ich wünschte, jeder hätte die chance lisa kennenzulernen. sie ist eine wahre bereicherung. eine hübsche, lebensbejahende, talentierte und motivierte junge frau! 
wenn lisa euch genauso inspiriert wie mich, dann schaut doch mal auf ihrem blog www.niemehrkaltefuesse.com und bei instagram @lifeonfakelegs vorbei.
thanks so much for watching!

further galleries

Back to Top